Informationen zur Grünlippmuschel

Perna Canaliculus

Erfahren Sie mehr über Herkunft, Verarbeitung und Inhaltstoffe der Grünlippmuschel

Grünlippmuschel aus Neuseeland

Die Grünlippmuschel (lat: perna canaliculus) ist nur in Neuseeland heimisch. Sie wird dort seit den 1960er Jahren in Aquakultur an Hängeleinen gezüchtet. Nach 15 bis 18 Monaten sind die Grünlippmuscheln auf ca. 10 cm herangewachsen und werden dann geerntet.

Umwelt und Nachhaltigkeit

Die Grünlippmuschel-Farmen befinden sich in den Gewässern des Marlborough Sounds, im Hauraki Gulf und vor Steward Island. Diese Naturschutzgebiete gehören weltweit zu den saubersten und am besten überwachten Gewässern. Bei der Zucht werden keinerlei künstliche Futterstoffe, Zusätze, Medikamente, Pestizide oder ähnliches eingesetzt. Die Muscheln ernähren sich ausschließlich von den sich natürlicherweise im Wasser befindlichen Schwebstoffen, hauptsächlich Plankton.

Marlborough Sound - Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Marlbourough_Sounds_Coast.jpg

Eine Studie1 der FAO (Food and Agriculture Organization of the United Nations) bestätigt die Nachhaltigkeit der Grünlippmuschel-Zucht. Die Grünlippmuschel-Farmen haben keine negativen Auswirkungen auf andere Meeresbewohner. Die einzige Beeinträchtigung der Umwelt ist eine optische in Form von Bojen, an denen die Zuchtleinen befestigt werden. Als Fazit stellt die FAO fest, dass die Muschel-Farmen sogar sauberer und grüner als ökologische Landwirtschaft sind.

Auch die Sauberkeit der Gewässer - Neuseeland hat wenig Schwerindustrie und andere Emissionsquellen und ist dünn besiedelt - wird in der Studie hervorgehoben. Auch bei der Überwachung der Gewässerqualität, etwa durch Regenfälle oder Algenblüte, gelten strenge Standards. Auch die sozialen Standards in Neuseeland sind hoch, die Arbeitslosigkeit niedrig.

Herstellung der Grünlippmuschel-Konzentrates

Eine Teil (ca. 10%) der Ernte wird noch in Neuseeland zu Grünlippmuschel-Konzentrat verarbeitet. Dazu werden die Grünlippmuscheln aufgebrochen, d.h. die Schale entfernt, das Fleisch wird danach abzentrifugiert und gefrostet. Anschließend wird es zerkleinert und gefriergetrocknet. Durch das Verfahren der schonenden Gefriertrocknung wird gewährleistet, dass die im Fleisch enthaltene Flüssigkeit ohne den Einsatz von Hitze entzogen wird. Dies ist entscheidend, damit die hitzeempfindlichen Inhaltstoffe, speziell die Fettsäuren und die Proteine, in ihrer Qualität erhalten bleiben.

Muschelöl und entöltes Muschelkonzentrat

Ein Teil der Grünlippmuscheln wird für die Produktion von Muschelöl verwendet, d.h. man extrahiert nur die Lipide (Fettsäuren) aus der Grünlippmuschel. Das nach der Extraktion der Lipide verbleibende Pulver wird als entöltes Muschelkonzentrat bezeichnet. Es ist durch das Fehlen der Fettsäuren zwar sehr lange haltbar, aber dadurch auch ein Reststoff minderwertiger Qualität.

Garantie: In unseren Grünlippmuschel-Kapseln ist nur vollwertiges, d.h. nicht entöltes Grünlippmuschel-Konzentrat enthalten. Das Konzentrat wird stabilisiert (durch eine spezielle Antioxidantienformulierung geschützt) und durch schonende Gefriertrocknung gewonnen. Wir verwenden PernaTec™ Rohstoff des Herstellers Waitaki Biosciences.

Nährstoffe und Inhaltstoffe der Grünlippmuschel

Grünlippmuschel-Konzentrat weist folgendes Nährstoffprofil (typische Durchschnittswerte) auf:
Nährstoff Anteil
Proteine (Eiweiße) 60%
Kohlenhydrate 20%
Lipide (Fettsäuren) 10%

Proteine im Grünlippmuschel-Konzentrat

Grünlippmuschel-Konzentrat ist sehr proteinreich. Es enthält 9 essentielle und 8 nicht essentielle Aminosäuren (in absteigender Reihenfolge): Glutamin, Asparginsäure, Arginin, Glycin, Lysin, Leucin, Taurin, Alanin, Serin, Threonin, Valin, Isoleucin, Prolin, Phenylalanin, Tyrosin, Methionin und Histidin.

Kohlenhydrate

Charakterischtisch für die Grünlippmuschel ist der hohe Gehalt an Glykosaminoglykanen (GAG). Glykosaminoglykane werden auch als Mucopolysaccharide oder Aminozucker bezeichnet. Im menschlichen Körper sind sie insbesondere in der Haut, dem Bindegewebe und im Knorpel enthalten. Grünlippmuscheln enthalten alle wesentlichen Klassen von Glycosaminglycanen inklusive Chondroitin-4-Sulphat, Chondroitin-6-Sulphat und Heparin.

Vollwertiges Grünlippmuschel-Konzentrat hat typischerweise einen GAG-Gehalt von ca. 2 bis 2,5%. Der GAG-Gehalt unserer aktuellen Charge beträgt 2,4%. GAG-Gehalte die erheblich darüber hinausgehen können ein Indiz dafür sein, dass es sich um entöltes Konzentrat handelt.

Neben den GAGs enthält Grünlippmuschel-Konzentrat auch ca. 8% Glycogen. Glycogen wird auch tierische Stärke oder Leberstärke genannt, da der Körper Glycogen als Energieträger in Muskeln verwenden und als Energiespeicher in Nieren und Leber speichern kann.

Fettsäuren

Vollwertiges Grünlippmuschel-Konzentrat enthält ca. 10% Fettsäuren. Davon sind ca. 26% die Omega-3-Fettsäuren EPA (C20:5) und DHA (C22:6). C22:6 bedeutet, dass 22 C-Atome und 6 Doppelbindungen vorhanden sind. Dadurch werden Fettsäuren unterschieden / definiert. EPA und DHA gehören zu den essentiellen Fettsäuren - der menschliche Körper kann sie nicht selbst bilden - und sind entzündungshemmend. Sie sind vor allem in fetten Seefischen vorhanden.

In der Grünlippmuschel sind darüber hinaus auch neuartige, bisher nicht beschriebene Fettsäuren gefunden worden. Eine Studie2 identizierte mittels Hochleistungsflüssigkeitschromatographie die Fettsäuren C18:4, C19:4, C20:4 und C21:5 in der Grünlippmuschel.

Anmerkung: Ein Wettbewerber bewirbt sein Produkt mit der Angabe "27 % Omega-3-Fettsäuren". Er verwechselt wohl den EPA/DHA-Anteil an den Gesamtfettsäuren des Konzentrates, welche ca. 10% betragen, mit dem Gesamtgehalt an EPA/DHA. Korrekt wären ca. 2,7% Omega-3-Fettsäuren (27% von 10%). So etwas kann in der Werbung schon mal passieren ;-)

Grünlippmuschel-Kapseln kaufen

Mit folgendem Link kommen Sie direkt zur Produktseite: Grünlippmuschel-Kapseln.

 

Quellen

Sinnvolle Nahrungsergänzungsmittel: Grünlippmuschel (Muschelkonzentrat) und Arginin-Maca-Kapseln zu Top-Preisen - wertvolle Öle z.B Borretschöl und Nachtkerzenöl.